Der Nord-Ostsee-Kanal: Ahoi auf allen Strecken. Eine Vorschau auf das NOK-Erlebnismagazin 2017 im 12. Jg.

Das Erlebnismagazin 
Nord-Ostsee-Kanal 2017 im 12. Jg. ist da!

Stammleserinnen und
Stammleser wissen:
Wenn dieses Magazin
ins Haus kommt, gib es
eine Menge neuer Infos
über den NOK. So ist es
auch dieses Mal für 2017.
Das Magazin hat wieder
rund 800 Fotos. Wenn Sie
mögen, schicken wir es
Ihnen per Postzustellung.

NOK ahoi!

Impressum

NOK ist die Abkürzung

für den Nord-Ostsee-Kanal.

Als maritimes Erlebnisziel

zwischen Nord- und Ostsee

ist diese 100 km lange Wasser-

straße wirklich einzigartig und

auf allen Strecken spannend.

Wer sich detaillierter auf einen

Besuch dorthin vorbereiten

möchte, ist mit dem neuen

NOK-Erlebnismagazin 2017

im 12. Jahrgang wieder

bestens informiert.

 

Es gibt wieder viele neue

Reportagen, Rubriken und

NOK-Tipps zum NOK-Erleben.

Quasi eine tiefer gehende

NOK-Touristinformation, die

auch viele Zusammenhänge

der globalisierten Schifffahrt

im Nord-Ostsee-Kanal, auf

der Elbe und im Hamburger

Hafen deutlich macht und

dies mit einigen Hundert
Fotos eindrucksvoll unterlegt.

NOK-ahoi!

 

Das Magazin hat

170 Seiten, ca. 800 Fotos

und 5 Rubriken

Foto: Tony Zech

Karte:Wikipedia

Der Nord-Ostsee-Kanal soll Teilstück der europäischen Meeresautobahnen

werden. Das EU-Projekt „Motorway oft he Sea“ wird zwischen den

EU-Mitgliedstaaten eine Scharnier-Funktion haben und einen Teil der Güter

und Waren im EU-Binnenmarkt von der Straße auf den Wasserweg bringen.

Das Programm dürfte nach der derzeit anlaufenden Kanalerweiterung von

besonderer Bedeutung werden. Zunächst will

die EU in Brüssel zu diesem Thema eine um-

fangreiche Machbarkeitsstudie vorlegen.

 

 

Fotos: Tony Zech

Feederschiffe sind die Container-Transporteure auf dem Kanal.

Fragen und Antworten rund um den Container

Der Container ist zum Symbol der Globalisierung geworden.

Ohne den Container wäre eine globale Logistik gar nicht möglich.

 

Der Nord-Ostsee-Kanal

und der Hamburger

Hafen sind dafür

die Drehscheiben

in Nordeuropa.

In unserem Magazin

lesen Sie dazu

mehr.

Sind Sie historisch interessiert? In diesem Special finden Sie das meiste über die die Geschichte des Nord-Ostsee- Kanals. Mit vielen Bildern und Artikeln spannend präsentiert.

Die Straße

der Traumschiffe:

Gibt`s nur in

Schleswig-Holstein

Neben den Containerschiffen werden auch die Kreuzfahrtschiffe weltweit immer größer.
Der Nord-Ostsee-Kanal ist für die neuen Generationen dieser Schiffe allerdings viel zu klein. Doch immerhin: Die hier fahrenden Liner haben dem Kanal die Bezeichnung „Straße der Traumschiffe“ eingebracht. Das Magazin 2017 berichtet darüber ausführlich.

Der Kanal kann

Passagierschiffe

von etwa 230 m Länge

aufnehmen.

Wenn diese Liner

kommen, sind

auch die Sehleute

nicht weit.

Sogar flache Schweizer Ausflugsschiffe haben seit Neuestem den

Nord-Ostsee-Kanal als Ziel für Urlaubsfahrten entdeckt. NOK ahoi!